Japan

GEO must see places

Japan ist eine Welt für sich - von wunderschönen Landschaften und Küsten im Norden der Insel über verschlafene Städtchen, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint bis hin zur Weltmetropole Tokyo hat das Land so ziemlich alles zu bieten, was das Herz begehrt. Es fällt schwer, Japan einer Kategorie zuzuordnen. Auf der einen Seite findet man uralte Kultur vor, die nach wie vor gelebt wird, auf der anderen Seite hat der technische Fortschritt in vielen Bereichen einen großen Stellenwert. Beheizte Klos und ein riesengroß ausgebautes Transportsystem sowie eine durchschnittliche, jährliche Zugverspätung von knapp 30 Minuten sind nur einige der Dinge, die einen in diesem Land staunen lassen. Japan ist unglaublich fremd und exotisch und überrascht einen ständig aufs neue, doch gleichzeitig fühlt man sich sehr herzlich willkommen. 

Tokyo

Ein kurzer Absatz reicht eigentlich nicht aus, um die riesige Metropole Tokyo beschreiben zu können. Man könnte wahrscheinlich Wochen verbringen, ohne dass einem jemals langweilig werden würde. Es gibt wohl kaum eine andere Stadt, die so verstörend fremd und beruhigend gleichzeitig wirken kann, wie Tokyo. Von allen Ecken versuchen Leuchtreklamen sich gegenseitig die Show zu stehlen und die Bürgersteige sind voll von Menschen. Doch hier fühlt man sich nicht eingeengt. Die Lebensweise der Japaner befiehlt es, stets Rücksicht auf die Mitmenschen zu nehmen. Die Möglichkeiten in Tokyo sind so vielfältig wie die Menschheit. Wer Märkte liebt, wird im Viertel Ueno fündig oder am bekannten Tsukiji-Fischmarkt, wo Sie Fischarten sehen werden, die Sie sonst nicht so schnell zu Gesicht bekommen werden. Das Künstlerviertel Roppongi gehört gleichzeitig zu den beliebtesten Partydestinationen, in Akihabara finden Sie jede Menge Elektronik und Computer und vom Government Building aus kann man an schönen Tagen gratis die Skyline der Stadt inklusive Mount Fuji bestaunen. Auf keinen Fall sollten Sie es versäumen, eine der zahlreichen Karaoke-Bars zu besuchen. Wer will, kann sich auch gemeinsam mit Freunden einen Privatraum in einem Karaoke-Club mieten, günstige Getränke sind im Stundenpreis mit inbegriffen.

Kyoto - Die alte Kaiserstadt

Während es in Tokyo bunt und modern zugeht, ist ein Spaziergang durch Kyoto ein Spaziergang durch 11 Jahrhunderte japanischer Geschichte. Hier ist der beste Ort, um buddhistische Tempel und Shinto-Schreine zu besuchen. Der Kiyomizu-Dera Tempel ist einer der bekanntesten und wurde im Jahr 1633 ohne einen einzigen Nagel erbaut. Von der Holzterasse aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt. Doch auch viele andere, touristisch weniger bekannte Tempel haben Ihre Tore für Besucher geöffnet und bieten einmalige Erlebnisse. Im Gion-Bezirk finden Sie Geishas, die hier ausgebildet werden um bei privaten Partys zu unterhalten. Der Bambuswald in Arashiyama ist ein weiteres Highlight, der vor allem im Morgen- oder Abendlicht eine mystische Atmosphäre bietet, wie man sie selten findet. Nur einige Meter davon entfernt beginnt der Aufstieg zum Arashiyama-Affenpark, wo Sie Makaken in freier Wildbahn beobachten und auch füttern können. Auch ein Besuch im ca 1,5 Stunden entfernten Nara zahlt sich aus. Hier wohnen freilaufende Rehe, die sich, wenn man sie füttert, zuerst drei Mal verbeugen. 

Takayama

Die kleine, verschlafene Stadt Takayama liegt mitten in der Gebirgslandschaft in der Nähe von Hida. Hier gibt es das weniger bekannte, aber dennnoch hervorragende Hida-Fleisch, das dem berühmten Kobe-Fleisch um nichts nachsteht, jedoch um einiges billiger ist. Alleine dafür würde sich ein Abstecher schon auszahlen, doch auch sonst hat die Stadt einiges zu bieten. Im Frühling und Sommer warten zahlreiche Festivals auf die Besucher und nicht weit entfernt gibt es wunderschöne Wanderwege und einsame, heiße Quellen. 

Hokkaido

Japans nördliche Insel ist das ganze Jahr über ein wahres Naturparadies. Im Winter findet sich hier der beste Pulverschnee für Wintersportarten, was mit der Grund ist, dass sich einige der besten und beliebtesten Loipen der Welt dort befinden. Im Sommer warten Wanderungen, Radtouren oder Wildwasserfahrten auf die Gäste. Dichte Wälder, wunderschöne Seen und felsige Gipfel machen das Landschaftsbild der Insel aus, außerdem gibt es hier viele, nahezu unerschlossene Gegenden. Ein echtes Paradies für Naturliebhaber, welches man nach Möglichkeit nicht verpassen sollte.

Zao Fuchs-Dorf

Wer schon einmal in der Nähe ist sollte sich auf keinen Fall das Fuchsdorf in der Präfaktur Miyagi entgehen lassen. Im Shinkansen etwa eineinhalb Stunden von Tokyo entfernt haben hier sechs verschiedene Fuchsarten ein Zuhause gefunden, wo sie sich frei bewegen können. Für einen Eintrittspreis von 1000 Yen (rund 8 Euro) bekommt man Futter mit dazu. Die Füchse hier sind nicht scheu und freuen sich über die Aufmerksamkeit. Das Fuchsdorf zählt zu den interessantesten Orten in Japan und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. 

Bezüglich Buchungen oder Fragen kontaktieren Sie bitte unsere GEO Reservierungsabteilung per Telefon unter +43 662 890 111 oder schreiben Sie uns einfach ein Mail.

Wir sind für Sie da!

Service ist unsere Stärke

Newsletter

Wir informieren Sie laufend über aktuelle Angebote.

Jetzt Newsletter abonnieren

Reiseratgeber

Infos zum Thema Reisen und Urlaub.

Jetzt informieren

Kontakt

Unsere Reise-Berater sind für Sie da.

Kontaktieren Sie uns

    Gutscheine

    Die besondere Geschenksidee, Reiseträume werden wahr.

    Zu den Gutscheinen

      Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Infos